Wer kann das PatientMobil anfordern und wie sind die Kosten?

Angefordert werden kann das PatientMobil ausschließlich durch die Hausarztpraxis und während der Pilotphase nur von den Ärzten, die der G'sundregion zugehören. Diese Beschränkung ergibt sich aus der Tatsache, dass für die Nutzung des PatientMobils dem Patienten keine Kosten entstehen. Für die Organisation wird die bestehende Infrastruktur der G’sundregion zur Terminvereinbarung verwendet. Nur so können Organisationsaufwand und damit die Kosten auf ein Minimum gesenkt werden. Ein Rechtsanspruch auf die Beförderung durch das PatientMobil besteht nicht. Räumlich ist das Angebot auf das Gebiet des Raums Ehingen/Blaubeuren/Ulm beschränkt.

Achtung: Das PatientMobil ist ein „normaler" Kleinwagen, und der Fahrer ist ein ehrenamtlicher Fahrer ohne medizinische Ausbildung. Zu befördernde

Wer kann das PatientMobil anfordern?

Personen müssen so weit mobil sein, dass sie mit „normaler" Hilfe in ein Auto ein- und aussteigen können. Bei Sammelfahrten ist es notwendig, dass Patienten auch auf der Rückbank Platz nehmen.